Anzeige

Rund, bunt und kreativ – Systemisches Arbeiten mit der coaching·disc®

Erstgespräche sind in Beratungen manchmal herausfordernd. Aber kreative Methoden wie die coaching·disc® können helfen, leicht und spielerisch problematische Situationen zu visualisieren und mit neuen Perspektiven auch Lösungen zu finden. 

Wenn du als Berater arbeitest, kennst du das vielleicht: Erstgespräche mit Klienten sind eine besondere Herausforderung. In kurzer Zeit bekommst du sehr viele Informationen, aber gleichzeitig bleibt es oft vage, worum es konkret gehen soll. Ein Klient möchte zum Beispiel, dass du eine berufliche Veränderung begleitest und dann zeigt sich, dass es eigentlich um Eheprobleme geht. Oder ein Klient fühlt sich von den vielen Aufgaben, die er bewältigen muss, überlastet – im Hintergrund stehen aber Konflikte innerhalb der Familie.

Wie kannst du es also schaffen, leicht und effektiv, gemeinsam mit deinen Klienten einen Überblick über den IST-Zustand und Lösungsansätze zu gewinnen? 

Kreative Methoden nutzen

Kreative Methoden sind oft hilfreich, um einen leichten Zugang zu Problemen und Lösungen zu bekommen. Vielleicht hast du schon mal mit Steinchen, Spielfiguren oder anderem Material gearbeitet, um komplexe Situationen zu visualisieren? Die coaching·disc® ist ein kreatives Tool, das sich dafür hervorragend eignet. Sie besteht aus einer Metallplatte und beschreibbaren Magneten in unterschiedlichen Formen und Farben.

Den IST-Stand visualisieren

Um den IST-Stand darzustellen, wählt der Klient beispielsweise einen Stein aus, der ihn selbst repräsentieren soll und beschriftet ihn mit „ich“. Der Klient identifiziert dann weitere Faktoren, die für die aktuelle Situation wichtig sind und schreibt diese ebenfalls auf ausgewählte Steine. Wenn es um berufliche Veränderungen geht, könnten z.B. Geld, Wohnortwechsel, Umgang mit Kollegen oder Angst vor dem Unbekannten wichtige Faktoren sein. Die farbigen Magnete werden dann von dem Klienten auf der Disc platziert.

Basis-Set der coaching·disc® und Handbuch "Viele bunte Steine" 

Auf einen Blick

Das Arbeiten mit der coaching·disc® ermöglicht es so, auch scheinbar unübersichtliche Probleme oder Beziehungen auf einen Blick zu erfassen – seien es Arbeits- und Familiensysteme oder auch Gesprächsinhalte. Durch die Darstellung erscheinen verbundene Emotionen, auslösende oder aufrechterhaltende Bedingungen und Strukturen möglicherweise klarer.

Gemeinsame Reflexion

Das entstehende Gesamtbild kann dann gemeinsam betrachtet und reflektiert werden: Wie stehen die Magnete zueinander in Beziehung? Welche Position wurde für die Steine gewählt? Wie sind die Abstände? Welche Magnete liegen nah am „Ich-Stein“? Welche Magnete liegen weiter entfernt?

Aber auch die Auswahl der Steine kann bedeutsam sein: Warum wurden bestimmte Farben oder Formen gewählt? Welche Faktoren wurden durch große Steine dargestellt? Welche durch kleine?

Farben und Formen

Insgesamt stehen 23 Farben zur Auswahl. Die ausgewählten Farben spiegeln erfahrungsgemäß die Emotionen wider. Darüber hinaus gibt es verschiedene Größen sowie eckige und runde Formen. Die unterschiedlich ausgewählten Formate können so verschiedene Werte und Hierarchien darstellen.

Durch die Beschriftungsmöglichkeit kann auch mit einer Vielzahl von 30 bis 40 Steinen eine Situation dargestellt und nach einer Stunde trotzdem noch leicht entziffert werden, wofür welcher Stein steht.

 

Spielerisch zur Lösung

Das entstandene Bild lässt sich durch die runde, magnetische Disc drehen und wenden. Dies ermöglicht es, die IST-Situation aus anderen, neuen Perspektiven zu betrachten, die ohne die bildhafte Darstellung möglicherweise gar nicht zugänglich gewesen wären. Steine können zudem verschoben, weggenommen oder hinzugefügt werden.

Indem Sachverhalte nicht nur erzählt, sondern auch bildhaft dargestellt und verändert werden, erschließen sich spielerisch kreativ neue Gedanken, neue Perspektiven und möglicherweise auch Lösungsansätze.