Anzeige

Wie KIKOS® dir dabei hilft, Veränderungen in Systemen viel leichter herbeizuführen

KIKOS® - ein Kompass zur Integration von komplexen Systemen

Das kennst du sicher aus deiner eigenen Beratungspraxis: der therapeutische Prozess gerät ins Stocken, alle Möglichkeiten scheinen ausgeschöpft und du stellst fest, dass der Therapieerfolg stark vom Umfeld deines Klienten abhängt. Die Diplom-Psychologin und approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Claudia Reinicke hat hierfür einen Kompass entwickelt, der dir dabei hilft, Menschen mit verschiedenen Blickrichtungen im Therapieprozess unter einen Hut zu bekommen. Bei der Deutschen Psychologen Akademie bietet sie dazu jetzt ein Curriculum speziell für das System Kind, Eltern und Schule an. 

Claudia Reinicke ist approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und arbeitet seit 1993 in ihrer Praxis mit Kindern, Jugendlichen, deren Familien und dem schulischen Umfeld. Darüber hinaus ist sie als Coach und Ausbilderin im Erwachsenenbereich vor allem im Bildungswesen tätig. In ihrer therapeutischen Arbeit hat sie ein effektives und humorvolles Zusammenspiel verschiedener Techniken entwickelt, um Menschen mit verschiedenen Blickrichtungen zur Zusammenarbeit zu bewegen. Dieses „Cuvée“ ausgewählter Techniken nennt sich KIKOS® – Kompass zur Integration von komplexen Systemen.

Die Basis: So beziehst du das Umfeld deines Klienten ein

Claudia Reinicke hat in ihrer langjährigen Beratungspraxis die Erfahrung gemacht, dass sich Veränderungen viel leichter herbeiführen lassen, wenn nicht nur eine Person – der Klient – im Fokus des Therapieprozesses steht, sondern möglichst viele im engeren oder weiteren Umfeld des Klienten einbezogen werden. Also etwa die Führungskraft und ihre Mitarbeiter, Eltern und Kinder, Lehrer und Schüler, Patienten, Ärzte und Pflegekräfte usw. Dabei bezieht Claudia Reinicke die entsprechenden Personen teilweise gezielt in den therapeutischen Prozess ein; und wo das nicht möglich ist, arbeitet sie mit der inneren Repräsentanz, also der inneren Vorstellung der Personen. Dabei geht es zum Beispiel um inneren Anteile, Loyalitäten, erlernte Gedankenmuster und Erwartungen.

Veränderungen lassen sich leichter herbeiführen, wenn du das Umfeld deines Klienten einbeziehst

Überblick, Orientierung und Sicherheit

Ausgehend von den Ressourcen, die in diesen komplexen Systemen enthalten sind, und von deren proaktiven Nutzen, kann Psychotherapie dazu beitragen, dass aus deinem Klienten und seinem Umfeld ein Team wird, in dem sich alle in guter Zusammenarbeit eingebunden fühlen. KIKOS® nutzt das gesamte Umfeld für die Intervention und hilft, nicht nur Kurs zu halten, sondern auch die Perspektive zu wechseln. Der Kompass gibt Überblick, Orientierung und Sicherheit, wenn es darum geht, immer wieder neu zu entscheiden,

  • mit welcher Technik
  • mit welchem Teil des Systems
  • zu welchem Zeitpunkt des Therapieprozesses sinnvoll gearbeitet werden soll.

Welche Techniken und Elemente werden bei KIKOS® genutzt?  

Eingesetzt werden verschiedene, leicht erlernbare Techniken und Elemente, die sich in jeden psychotherapeutischen Ansatz integrieren lassen, wie zum Beispiel

  • Klopfen zur Stressreduktion sowie andere Prozess- und embodimentfokussierte Methoden
  • Lösungsorientierte und hypnosystemische Ansätze
  • Ressourcenorientierte Ansätze sowie Selbstakzeptanzübungen
  • Impacttechniken

Die Elemente kannst du individuell kombinieren und mit deinen eigenen therapeutischen Vorlieben ergänzen.

Diese Techniken helfen dir dabei, 

  • eine gesunde Basis für alle Beteiligten zu schaffen,
  • Verständigung und Verständnis innerhalb und zwischen den einzelnen Systemen herbeizuführen,
  • eine vorwurfsfreie Kommunikation zwischen angespannten Parteien zu ermöglichen,
  • belastende Situationen zu entschärfen und
  • den Einfluss des Körpers auf das psychische Befinden zugänglich zu machen.

Diese Elemente kannst du im Einzelfall individuell kombinieren und mit deinen eigenen therapeutischen Vorlieben ergänzen, um eine optimal auf deinen Klienten und dessen Umfeld zugeschnittene therapeutische Unterstützung anzubieten.

Aus deinem Klienten und seinem Umfeld wird ein Team, in dem sich alle in guter Zusammenarbeit eingebunden fühlen.

Ein Beispiel: Der Einsatz von KIKOS® bei Kindern mit Schulschwierigkeiten

Bei Kindern mit Schulschwierigkeiten kann die psychotherapeutische und pädagogische Arbeit mit KIKOS® bedeuten, dass zunächst im System Kind/Eltern/Schule überschäumende Emotionen mit der Prozess- und Embodimentfokussierten Psychologie (PEP® nach Michael Bohne) reduziert werden. Begleitend dazu wird die Zusammenarbeit zwischen Lehrenden und Eltern lösungsfokussiert in Angriff genommen. In der Arbeit mit dem Kind steht ein Kompetenzzuwachs durch angemessene Herausforderungen im Mittelpunkt. Erst später wird etwa mit Impacttechniken und Klopfen an der Impulssteuerung gearbeitet.

NEU: Das Curriculum zu KIKOS®

Das Curriculum zu KIKOS® im System Kind/Eltern/Schule startet im Mai 2019.

Claudia Reinicke leitet bei der Deutschen Psychologen Akademie in Berlin ab Mai 2019 ein Curriculum zum Einsatz von KIKOS® im System Kind/Eltern/Schule.

Dieses Curriculum wendet sich an Professionelle, die Kinder, deren Eltern und Bezugspersonen in Schule und anderen Institutionen in ihrer therapeutischen Arbeit erfolgreicher unter einen Hut bekommen wollen.

Die effektive Anwendung von KIKOS® auf den Umgang mit verschiedenen Störungsbildern des Kindes- und Jugendalters wird dir in diesem Curriculum praxisnah vermittelt. Anhand klassischer Herausforderungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, wie zum Beispiel

  • Angst
  • ADHS
  • Autismus 

wird die Vorgehensweise beschrieben, demonstriert und geübt. Die erlernten Techniken und Elemente kannst du dabei in Kleingruppen und anhand eigener Fälle trainieren und festigen. 

Das Curriculum eignet sich für Diplom-Psychologen, Bachelor und Master in Psychologie, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, ärztliche und psychologische Psychotherapeuten, PiA sowie Angehörige verwandter und kooperierender Berufe im klinischen und psychosozialen Arbeitsfeld. Auch Studierende, die kurz vor ihrem Abschluss stehen und Kenntnisse in Klinischer Psychologie und Diagnostik mitbringen, können teilnehmen.

Die Deutsche Psychologen Akademie empfiehlt dir, sich vor dem Besuch des Curriculums einen ersten Überblick in das Klopfen nach PEP® zu verschaffen. 

Nutze den Frühbucherrabatt und die weiteren attraktiven Ermäßigungen!  

Das Curriculum besteht aus 4 zweitägigen Modulen, die nur en bloc buchbar sind. Ausführliche Informationen zu den Inhalten aller 4 Module findest du in unserer Event-Rubrik sowie auf der Homepage der Deutschen Psychologen Akademie, wo du dich auch direkt zum Curriculum anmelden kannst.

Noch bis zum 08.03.2019 gilt der Frühbucherrabatt für dieses Curriculum, mit dem du 80,- Euro sparen kannst. Für Mitglieder im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) gibt es zudem einen Sondertarif. Außerdem erhalten Studierende, PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) und Arbeitssuchende eine Preisermäßigung von 20%. Alle Informationen dazu findest du hier.